BAU- UND LEISTUNGSBESCHREIBUNG

1. Planung und Architektenleistung

Von Beginn an werden Sie von unserem Architekten beraten. Gemeinsam wird der Vorentwurf erarbeitet und die Genehmigungsfähigkeit auf Ihrem Grundstück geprüft. Sämtliche erforderlichen Gespräche mit den Baugenehmigungsbehörden werden von uns geführt und die notwendigen Daten eingeholt.
Die Fertigstellung der gesamten Bauantragsunterlagen (gem. Vorgaben des B.-Planes) einschl. der statischen Berechnung wird ebenfalls von unserem Architekten erledigt. Dieses gilt genauso für die örtliche Bauleitung sowie die Betreuung während und nach der Bauphase.

2. Bodenarbeiten

Bei den Bodenarbeiten wird ein ebenes und straßenbündiges Terrain mit bis zu 30cm Mutterboden zugrunde gelegt.

3. Entwässerung

Innere Entwässerungsleitungen werden von uns eingebaut und sind im Preis der Bodenplatte enthalten. Soweit wie möglich und von den Baubehörden zugelassen werden die Entwässerungsrohre bei Unterkellerung bis zur Unterkante Kellersohle geführt. Bei hohem Grundwasserstand und zu geringen Kanalhöhen werden diese Leitungen unter der Kellerdecke verlegt.

4. Fundamente und Kellersohle

Die Gründungsplatte wird entspr. den statischen Erfordernissen aus WU-B 25 örtlich hergestellt. Dicke und Bewährung der Platte ergibt die statische Berechnung. Die max. Bodenpressung wird mit 0,15 N/mm und vorhandenen Bodenklassen 1,3,4 nach DIN 18300 angenommen.

5. Gründung bei Nichtunterkellerung

Bei nicht unterkellerten Gebäuden ist umlaufend eine Frostschürze vorgesehen. Die Gründung der tragenden Sohle erfolgt, soweit erforderlich auf verdichtetem Füllkies. Plattendicke und Bewährung ergeben sich aus der statischen Berechnung. Die Oberkante der Fundamentplatte wird bis zu 20 cm über das vorhandene Gelände geführt.

6. Erdgeschoß – Außenwände und Decke

Die zweischalige Außenwand hat folgenden Aufbau:

7. Innenwände und Innenputz

Die massiven Innenwände im Erd- und Dachgeschoß werden aus Porotonsteinen (11,5 u. 17,5cm) erstellt.
Die inneren Wandflächen im Erd- und Dachgeschoß werden glatt geputzt.

8. Dachkonstruktion

Der Dachstuhl wird als Holzbinderkonstruktion entsprechend den statischen Erfordernissen aus Nadelholz der GK II, geliefert und aufgestellt. Der Schutz gegen Fäulnis und Insektenbefall erfolgt mit gütegeprüften Holzschutzmitteln nach den hohen Anforderungen des Güteschutzes. Der Dachüberstand beträgt umlaufend ca. 50 cm bzw. 100 cm und wird unterseitig mit einer Holzschalung versehen. Die Schneelast beträgt 75 kg/qm.
Aufbau von unten nach oben wie folgt:

  1. Gipsfaserplatten 12,5 mm
  2. Lattung
  3. Dampfsperre
  4. Wärmedämmung 200 mm (gem. EnEV-Nachweis)
  5. Dachfolie (Dampfdiffusionsoffene)
  6. Konterlattung 40x60 mm
  7. Lattung 40x60 mm

Regenrinnen und Fallrohre:
Die Regenrinnen u. Regenfallrohre mit allen erforderlichen Formstücken sind aus Titanzink hergestellt. Der Einbau erfolgt als vorgehängte Rinne.

Dachgauben :
Die Dachgauben werden mit Schieferschindelplatten verkleidet.

9. Dacheindeckung

Die Dacheindeckung erfolgt mit Betondachsteinen (Fa. Braas) auf der Lattung, einschl. aller zugehörigen Formstücke.

10. Tischlerarbeiten

Hauseingangstür, Einzelfenster und Fensterelemente werden entspr. dem Entwurf in Kunststoff- weiß angefertigt und eingebaut.
Die Fenster werden mit Isolierglas U- Wert 1.1 ausgestattet.
Die Fenster in den Bädern mit Ornamentglas-Chinchilla.
Alle Fenster werden mit Kunststoffrolläden eingebaut.
In allen Wohnräumen werden in Fensterbreite Marmorfensterbänke eingesetzt, d.i. 2cm stark (Breggia- Aurora o.ä.)

Wohnraumtüren :
Die Innentürelemente werden komplett einschl. Futter und Bekleidung sowie Türblatt (Röhrenspaneinlage) aus echtholzfurnierten Oberflächen, hergestellt und eingebaut (incl. Langschilddrückergarnitur- Preis 15,00 EUR/St.). Vorgesehen sind die Holzarten Buche o. Eiche. Alle anderen Holzarten können gegen einen Aufpreis geliefert werden.

11. Elektroinstallation

Die Elektroinstallation wird ab Zählereinrichtung einschl. der Zählertafel entspr. den Anforderungen des EVU und der VDE-Richtlinien ausgeführt. Die Ausstattung der einzelnen Räume ist von uns großzügig vorgenommen. Erfahrungsgemäß sind zusätzliche Ausstattungen nicht erforderlich.
Siehe extra Beschreibung.

12. Heizungsanlage

Die Gaszentralheizungsanlage wird als Brennwertgerät (Fa. Viessmann, Buderus o.ä.) mit Warmwasserbereitung (Wasserspeicher ~120l.) eingebaut. Die Heizleistung richtet sich nach den wärmetechnischen Erfordernissen. Enthalten sind Plattenheizkörper mit Thermostat-Ventilen im Erd- und Obergeschoss. Die Verrohung erfolgt in Kunststoff in den notwendigen Dimensionen.
Siehe extra Beschreibung.

13. Estricharbeiten

Alle Wohnräume erhalten einen schwimmenden Zementestrich mit einer erhöhten Wärmedämmung entspr. der Wärmeschutznachweis.
Erdgeschoss- 16cm stark (9,5cm Dämmung, 6,5cm Estrich)
Dachgeschoss- 10cm stark (4cm Dämmung, 6cm Estrich).

14. Fliesenarbeiten

Es werden hochwertige Wand- und Bodenfliesen verwendet. Der Materialpreis unserer Fliesen beträgt bis zu 18,- EUR/m² incl. gesetzl. Mehrwertsteuer.
Die Wände im Bad und WC werden ringsum, einschließlich Fensterbank und Fensterleibung, 2,0m hoch gefliest.
Die Fußböden werden im EG.- Flur, Küche, Abstellraum, WC und im DG.-Bad
In der Küche wird ein Fliesenspiegel passend zur Kücheneinrichtung bis ca. 3.00 m² angebracht.

15. Textilböden

Eigenleistung durch den Bauherrn oder als gesondertes Angebot.

16. Innentreppe

Es werden endlackierte Massivholztreppen aus Buche (Wangen- o. Bolzentreppe) eingebaut.

17. Malerarbeiten

Eigenleistung durch den Bauherrn oder als gesondertes Angebot.

18. Sanitäre Ausstattung

Anzahl der Objekte entspr. den Festlegungen des Entwurfes. Form und Art nach Vorl. der Muster in weißer Ausführung. Mischbatterien für Waschtische, Wanne und Dusche als Einhebel- Mischer, verchromt. Es kommen nur Markenfabrikate zum Einbau.
Siehe extra Beschreibung.

19. Außenanlagen

Eigenleistung durch den Bauherrn oder als gesondertes Angebot.

20. Kaufvertrag

Der Kaufvertrag beinhaltet die Festpreisgarantie, Bauzeit, Garantie- leistungen, die leistenden Zahlungen und eventuellen Sondervereinbarungen.